Montag, 6. April 2015
Wander Over Yonder


Schon bei der ersten Folge die ich von dieser großartigen Serie gesehen habe, hatte ich ein spannendes Gefühl der Vertrautheit.
So als ob ich sie schon im Knirpsenalter geschaut hätte.
Und das Intro kriegt man nicht mehr aus dem Kopf, hier sind sogar alle möglichen Sprachfassungen dabei.

Sehr schön...

Animation ... link (1 Kommentar)   ... comment


Sonntag, 6. April 2014
Baphomets Fluch (im wahrsten Sinne)








Zu den allerersten Spielen die ich auf dem Computer gespielt habe, gehört das 1996 von Revolution Software veröffentlichte Point & Click Adventure Baphomets Fluch.
In diesem, neben Grim Fandango, wahrscheinlich besten Adventure aller Zeiten, schlüpft man in die Rolle des Amerikaners George Stobbart, der einer Verschwörung des Templerordens aufdeckt und deren finstere Pläne mit Wortwitz, Cleverness und Mut zum Abenteuer durchkreuzt und dabei Schauplätze in Frankreich, Irland, Syrien, Schottland und Spanien besucht.

Kürzlich beschloss ich, eine Szene im Anwesen der De Vasconcellos in Spanien etwas zu bearbeiten. Eine Sache von ein paar Minuten. DACHTE ich mir!

Akt I.
Um etwas in der Szene zu verändern, brauchte ich Bildmaterial. Also suchte ich bei youtube nach Videos von der Stelle die ich brauchte. Ich fand einige Videos, leider meist mit ziemlich schlechter Bildqualität.
Trotzdem lud ich ein Video herunter. Das wollte ich einfach in Einzelbilder zerlegen und diese dann weiterbearbeiten.
Leider kam es dann zwischen mir und dem Videoprogramm zu einem kleinen Missverständnis. Ich wies ihm einen Ausgabeordner an, doch das Programm zog es vor, die rund 2000 bmp-Dateien auf meinem Desktop abzuwerfen. Nachdem ich nach panischem Herumklicken verhindert hatte, daß sich mein Computer praktisch erhängte, stellte sich heraus, daß die Bilder so schwammig und undefiniert waren, daß sie kaum sinnvoll zu gebrauchen waren.
Also kramte ich das Spiel raus und installierte es. Dann lud ich einen Stapel Speicherstände aus dem Internet herunter, damit ich nicht durch das ganze Spiel spielen musste, um an die wichtige Stelle zu kommen.
Leider vertrugen sich die Speicherstände nicht mit meiner alten 2-CD-Version, woraufhin ich auf Scumm VM ausweichen musste. Das Spiel damit reibungslos zum Laufen zu kriegen, dauerte auch wieder einiges an Zeit. Hier stehen übrigens alle Infos dazu: http://wiki.scummvm.org/index.php/Datafiles#Broken_Sword:_The_Shadow_of_the_Templars
Wow, ich hatte jetzt ein funktionierendes Spiel mit Savegames! Damit endet Akt I.

Akt II.
Von hier aus sollte es doch jetzt schneller gehen!? Ha, ha! Nein! Es ging erst richtig los.
Per Screenshot-Funktion machte ich Einzelbilder von wichtigen Animationen, Texten und Bildausschnitten. Die wollte ich dann alle zugleich in eine einzige Datei in Photoshop laden.
Nur wie? Weiß ich bis jetzt nicht. Nachdem ich etwa 30 Minuten durch wenig hilfreiche Forenbeiträge gesurft war, biss ich den sauren Apfel und fügte die rund 30 Bilder per Hand ein. Dauerte in etwa so lang, wie meine Recherche vorher…
Erste jetzt begann die wirkliche Bearbeitung…oh yeah!
Im Laufe dieser Ausarbeitung meiner Szene stieg die Komplexität auch kleinster Details an:
Links brauchte ich eine Figur ohne Hintergrund, also alles Pixel für Pixel freistellen.
Der Hintergrund: teilweise nicht vollständig vorhanden, da im Spiel die Figuren an diesen Orten stehen. Ich musste also diese fehlenden Bildteile ergänzen, um eine gute Bühne zu bekommen.

Dann brauchte ich neue Animationen. Dazu war die Frage: „Wie sieht es aus, wenn eine Alte Dame den Arm hebt, auf jemanden zeigt und lacht?“ Kreisbewegung ist die Antwort. Alles aus den Gelenken. Zum Glück besteht der Arm der Figur nur aus drei Farben. Das ist durchaus schaffbar.
Nach einiger Zeit hatte ich eine überzeugende Animation.
Jetzt zur anderen Figur: Wie zeichnet man Georgieboy einen sauren Gesichtsausdruck, ohne daß das zu blöd aussieht?

Naja, geht. So nah dran wird die „Kamera“ ja nicht sein.

Akt III.
Grade wollte ich anfangen zu animieren, da fiel mir auf, daß die #*§$ Pendeluhr im Hintergrund überhaupt nicht mehr in der richtigen Abfolge lief. Also nahm ich entsprechende Screenshots der Uhr und fügte diese als eigene Animationsfolge ein. Das bedeutete aber, daß ich in jedem abgespeicherten Bild der Animation, auch die Uhr jedes Mal berücksichtigen musste. Und das bei inzwischen über 100 Animationsstufen…
Aber jetzt! Ans animieren! Ebene an, Uhr, speichern. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.

Verdammt! Wo war ich? Nachsehen… Ah da…

Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.

Ha…Ha..Haaa Tschhöööööööööööö! Verdammt, wo ist das Taschentuch….
War ich hier? Nein, da! Oder? Egal, das muss sitzen! Do it in post!!

Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.
Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln. Ebene aus, nächste Ebene, Uhr wechseln.

etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc. etc.

Fertig. Doch halt! Mundanimation vergessen! Suchen und einfügen. Ah!
Moment! Unstimmigkeiten im Hintergrund. Wenn ich das hier einfüge…ja…nein…oder doch?!

Akt IV.
Alles fertig? Alles da? Scheint so. Ich brauche sounds…
Im Internet sollten sich doch gute Furzkissensounds finden lassen! *sucht einige Zeit*
…und gute lachende alte Frauen-Sounds? *sucht noch länger*

Akt V.
Alle Bilder werden in Flash eingefügt. Verdam…warum kann ich die nicht alle gleichzeitig ausrichten? Egal, mach ich jetzt manuell! (sein Lachen klingt verdächtig besessen)
Alle…Bilder…drin…und…ausgerichtet……Sounds reinkleben…exportieren *ächz*

Es sieht… das ist das Beste was ich je gesehen habe. Muahahahahahahah!

Stundenlange Arbeit für ein nur Sekunden währendes Video? Oh yeahhh!

Animation ... link (1 Kommentar)   ... comment


Freitag, 24. Mai 2013
Dr. Bees!
Was ist das? Ein Großbandblog mit einem Mangel an neuen Beiträgen?
A large influx of BEES oughta put a stop to that!

Animation ... link (1 Kommentar)   ... comment


Montag, 11. März 2013
Captain Starlight - Kampf der Dimensionen
Captain Starlight - Kampf der Dimensionen
Im Jahr 2002 bekam ich meine erste Digitalkamera geschenkt und begann sodann (^^) mit der Produktion von "Capatin Starlight-Kampf der Dimensionen". Damals dachte ich, daß es total einfach sei schicke Hintergründe per Computer einzufügen. Tja, die naive Jugend...
11 Jahre sind ins Land gezogen, jetzt taucht dieser Brickbuster wieder aus dem digitale Limbo auf. Wehe wenn er losgelassen^^

Da heutzutage, und auch damals, ja jeder Film als Trilogie ausgelegt ist, war das bei mir natürlich anders. Zwei Fortsetzungen wurden sogar realisiert, aber bisher nie ganz fertiggestellt: "Capatin Starlight-der diabolische Horrorcomputer" und "Capatin Starlight-In den Fängen der Hypnomaske"

Animation ... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 10. März 2013
Waddle:Meine Lieblingsente im Internet
Wenn man sich die kurzen Filme von watchwaddle ansieht, fühlt man sich in der Zeit 25 Jahre zurückversetzt: Die Filme entstehen im Stop-Motion Verfahren per VHS-Kamera, der Ton kommt von Kassetten (siehe das untere Video).
Das erinnert mich an die Zeit, in der man selbst zuhause gesessen und Kassetten vollgequatscht hat.
Charmant, witzig und unterhaltend..in diesem Sinne: Yiiiippp!


Get Well Duck - From Waddle to the Aflac Duck


Watchwaddle- Behind the scenes and the future

Animation ... link (0 Kommentare)   ... comment